Zertifizierung


Aktuelles: Übergabe der Zertifiakte an die Schulen

im Rahmen des 15. Entrepreneurship Summits am Donnerstag, 16.11.2017 im Block “Everyone a Changemaker” von 15:00 – 16:30 (voraussichtlich durch Frau BM Dr. Sonja Hammerschmid). Es werden voraussichtlich 19 Schulen ausgezeichnet – herzliche Gratulation!

Infofolie-Summit16112017

Zertifizierungsordner 2017

Zertifizierung Entrepreneurship-Schule

Allgemeine Informationen & organisatorische Hinweise

Basierend auf den Schwerpunktsetzungen der Europäischen Union, des Österreichischen Unterrichtsministeriums und der Landesschulräte, die Entrepreneurship Education als besonders wichtige Bestandteile einer guten schulischen Ausbildung sehen, zielt die Zertifizierung zur Entrepreneurship-Schule darauf ab, dem Schulstandort zu bestätigen, Entrepreneurship-Aktivitäten ganz-heitlich, zielorientiert und langfristig im schulischen Alltag implementiert zu haben. Nachhaltige Entrepreneurship-Erziehung ist nur möglich, wenn sie in den Schulentwicklungsprozess integriert ist und von allen an Schule Beteiligten getragen und gelebt wird. Lernen bzw. Lehren müssen „entrepreneurial“ geplant und gestaltet werden.

Die Zertifizierung einer gesamten Schule umfasst Kriterien aus den folgenden Bereichen:
• Aktivitäten an der Schule (A)
• Basics für Lehrer/innen (B)
• Organisatorischen Rahmen (O)
• Zusätzliche frei wählbare Kannkriterien (K)

Levelkonzept

Level 1 = Basic

  •  Alle Pflichtkriterien P 1 + 2 Kriterien nach Wahl der Schule aus dem höheren Level P2 oder den Kannkriterien  (20 Gesamtkriterien)

Level 2 = Advanced

  • Alle Pflichtkriterien P 1 UND P 2 und zusätzlich 2 Kannkriterien (29 Gesamtkriterien)

Kriterienkatalog:

Im Sinne des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses wird dieser immer wieder überarbeitet und als ONR 42001 veröffentlicht. Für neue Interessenten gilt das Handbuch in der Version Oktober 2016.