Hot Info

Entrepreneuship Summit 2016, vol. 14, 23.+24.11.2016

Main Event of the GEW Austria, Partner of the Entrepreneurship Summit Berlin

Orte:
Global Goals Working Group: 23. November 2016, 13:30-15:30, Bundesministerium für Bildung, Minoritenplatz 5, Wien 1
Entrepreneurship Summit: 24. November 2016, 9:00-18:30 Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, Wien 3
Innovative Schulmodelle: 25.November 2016, 9:00-17:00 (8740.010), FLiP, Erste Campus, Am Belvedere 1, Wien 10

Der Entrepreneurship Summit ist eine Ermutigungstankstelle für Changemakers und jene, die Menschen bei der Ideenentwicklung und -umsetzung den Rücken stärken.

Rund 100 Speaker diskutieren, präsentieren und arbeiten mit den Teilnehmer/innen. Sie helfen durch ihre Erfahrung und ihr Know-how, Ihre Ideen in Praxis und Unterricht erfolgreich umsetzen zu können. Im Zentrum des bereits 14 Entrepreneurship Summits steht das Motto „Changemaker: Call for Action“. Lassen Sie sich inspirieren und begeistern von der außergewöhnlichen Atmosphäre.

Der Entrepreneurship Summit ist die Hauptveranstaltung der Globalen Entrepreneurship Week (GEW) in Österreich, die in 190 Ländern durchgeführt wird. Im Rahmen des Summits findet bereits traditionell der Kick-off zum 11. BA Ideen- und Businessplan Wettbewerb „Next Generation“ statt. In diesem Jahr wird der Youth Greenstar(t) Award prämiert und zum Changemaker Award eingeladen.

Die Zertifizierung von 5 Schulen zu Entrepreneurship-Schulen findet auch in diesem Rahmen statt.

Anmeldung
Anmeldung LehrerInnen (23./24.11.) per PH-Online 8730.068 bzw. per email bei claudia.muell@kphvie.ac.at
Anmeldung Interessierte + Jugendliche 23.11. und 24.11. per email johannes.lindner@kphvie.ac.at

22.11. Track 1 Smart Brunch: johannes.lindner@kphvie.ac.at 23.11. Track 2 PEEISS Meeting: auf Einladung
23.11. Track 3 Innovation(s)raum Schule: auf Einladung

23.11. „Ideen debattieren“: johannes.lindner@kphvie.ac.at
25.11. Innovative Schulkonzepte per PH-Online 8740.010 bzw. per email bei claudia.muell@kphvie.ac.at

Programm

Bank Austria Iden- und Businessplanbewerb "next generation vol. 11"

ausschreibungbpw_nextgeneration11-2016

Im Schuljahr 2016/17 liegt die Organisation in den Händen von Johannes Lindner (eesi-Bundeskoordinator) und Martin Wegscheider (eesi-Landeskoordinator Tirol).

Am BA Ideen- und Businessplan-Wettbewerb können Teams aus ganz Österreich, Albanien, Bulgarien, Liechtenstein und Südtirol teilnehmen. Jede Schüler/innengruppe hat eine/n Verantwortliche/n namhaft zu machen. Neben dieser Kontaktperson ist der/die zuständige Lehrperson Ansprechpartner/in.

Der Businessplan-Wettbewerb „next generation“ gilt als fixer Bestandteil im Terminkalender der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS). In den letzten Jahren konnte eine stetige Zunahme der Teilnehmerzahl verzeichnet werden, im letzten Jahr wiederum knapp 500 Schüler/innen-Teams teilgenommen. Neben der Verbreitung des Entrepreneurship-Education-Gedankens wollen wir vor allem das unternehmerische Denken und Handeln sowie die Eigenverantwortung und das Engagement der Schüler/innen durch diese Initiative fördern.

Kategorie I = Businessplan-Wettbewerb
(„Bester Businessplan“)

Teilnahmeberechtigt sind Schüler/innen der 3. – 5. Klassen
Altersgruppe: 17 – 19 Jahre

Kategorie II = Ideen-Wettbewerb
(„Beste Geschäftsidee“
)
Teilnahmeberechtigt sind Schüler/innen der 1. – 3. Klassen
Altersgruppe: 14 – 17 Jahre

Ideen und Businessplanbewerb - Bundes-Ergebnisse sind da!

Die diesjährige bundesweite Schlussveranstaltung fand am 22. 4. 2016 in Innsbruck/Festsaal der Wirtschaftskammer Tirol statt. Mit knapp 500 Anmeldungen gab es heuer einen Beteiligungsrekord.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurden im Anschluss an die „Elevator Pitches“ der Finalisten, bei denen es darum ging, die Jurymitglieder in drei Minuten von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen, die diesjährigen Preisträger in den Kategorien „Bester Businessplan“ und „Beste Geschäftsidee“ geehrt.

Sieger Kategorie I:
1. Platz: „Fit for Future“ der BHAK Perg, 2. Platz: „Kulturcafé“ der BHAK Bludenz,
3. Platz: „Fit ohne Grenzen“

Sieger Kategorie II:
1. Platz: „Green & BeeO“ der VBS HAK/HAS Wien, Schönborngasse, 2. Platz: „Stapiler“ der BHAK Waidhofen (NÖ), 3. Platz: „Vacancy“ des Schulzentrums Ybbs

Bericht_next generation vol_ 10

____________________________________________________________________

 

Fest der Ideen am 13.4.2016: Siegerehrung für die Gewinner in Wien und Niederösterreich

Rund 140 Teams aus Wien und 120 aus Niederösterreich nahmen im Schuljahr 2015/16 am Ideen und Busienssplan-Bewerb vol. 10 teil.

Ausgezeichnet wurden: Achim Hartmann als „business angel“ des Wettbewerbs und
Sverin Mayer-Heinisch stellvertretend für alle Business Coaches  als „entrepreneurship educator of the year.“

ÖSTERREICHISCHE STAATSMEISTERSCHAFTEN ENTREPRENEURSHIP TEAM CHALLENGE

27. Februar – 28. Februar 2016

Unternehmerisches Denken und Handeln, Lösungs- /Zielorientiertheit, Kommunikationsfähigkeit sowie vernetztes Denken und Arbeiten waren angesagt. Gesucht war eine innovative Geschäftsidee zum Thema „Die lebenswerte Stadt“ aus dem Kanon der 17 Global Goals, ein dazugehöriger Businessplan und dessen  Präsentation vor einer fachkundigen Jury – und das alles in englischer Sprache. Die Sieger/innen sind Schüler/innen der BHAK/BHAS Liezen, der zweite Platz ging an die Wirtschaftsschulen Bezau und der dritte Platz an die Schumpeter Handelsakademie und Handelsschule BHAK/BHAS Wien 13.

Zur Preisverleihung am Sonntagabend, 28. Februar 2016, um 19:30 Uhr kam auch Frau Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek. Sie gratulierte allen Teilnehmer/innen, die es bis ins Finale geschafft hatten und freute sich mit den Siegerinnen und Siegern, denen sie gemeinsam mit Herrn Sektionschef Dorninger (BMBF) und Herrn Spartenobmann Bodenstein (WKÖ) die Trophäen überreichte. Ein besonderes Dankeschön richtete Frau Bundesministerin Heinisch-Hosek an die Lehrpersonen, die mit ihren Schülerinnen und Schülern ein ganzes Wochenende mitgezittert und ihnen die Daumen gedrückt haben. Sie waren auch Mitglieder in der Jury. Frau Bundesministerin „versüßte“ den verdienten Pädagogen/innen den Abend und streute ihnen Rosen.

Im Dezember 2016 wird es dann so weit sein, die Euroskills 2016 finden in Göteborg (Schweden) statt, die Sieger/innen der dritten Entrepreneurship Staatsmeisterschaft in Wien, Katrina Pichlmayer und Johannes Ladreiter, Schüler/innen der BHAK/BHAS Liezen, haben sich das Ticket nach Göteborg gesichert.

Youth start

E.E.SI ist gemeinsam mit der KPH Wien/Krems und ifte Projektpartner des EU Projektes Erasmus+ Programme EACEA/10/14 „Youth start“ 2015-17
beteiligte Länder: Portugal, Slovenien, Spanien, Luxemburg
wissenschaftliche Begleitung durch Dänemark
Projektziele:
– stärkere Verankerung von Entrepreneurship Education im Rahmen der Schulpflicht in Europa
– Förderung der Kooperation zwischen den teilnehmenden Ländern (mit dem Fernziel: Bildung eines europäischen Netzwerkes für Entrepreneurship)
Output:
Das Youth start Entrepreneurial Challenge Programme – entwickelt in Österreich
getestet in wissenschaftlich ausgewerteten Feldversuchen in den beteiligten Ländern
www.youthstartproject.eu

Starte Dein Projekt - Innovationssparbuch

Das Innovationssparbuch in seiner besten Form und frisch! Randvoll mit praktischen Tipps wie Projekte umgesetz werden können. Zusätzlich die wichtigsten Förderstellen für junge Projekte!

Dienstbesprechung der Multiplikator/innen

Am 10.und 11. März 2016 fand die Dienstbesprechung in Salzburg statt. Der Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung der Konzepte zur Umsetzung der Entreprneurship – Education an den berufsbildenden mitteleren und höheren Schulen standen unter der Leitung von Frau MRin OStRin Mag.a Katharina Kiss
Leiterin der pädagogischen Fachabteilung für kaufmännische Schulen und Bildungsberatung [II/3] des bmbf im Mittelpunkt.

Unsere Vision

Einbindung aller Unterrichtsgegenstände und Implementierung von Entrepreneurship-Education als Unterrichtsprinzip gemäß den Intentionen des Lehrplanes

Österreichweites Networking in Zusammenarbeit mit MultiplikatorInnen in allen Bundesländern

Aufbau und Betrieb eines Informations- und Koordinationszentrums an der Schumpeter Handelsakademie

Sensibilisierung für das Thema und Aufzeigen von Chancen für Allgemeinbildner und Kommerzialisten

Letzte Veranstaltungen: Fotoimpressionen

TRIO Ansatz

TRIO_neu

Entrepreneur Reihe

1

Euroskills

eesi

Unsere Partner