Der Debattierclub


Debattierclub Jahresprogramm 2018/19 [low 3MB] | [high 78 MB]

Demokratische Prozesse und Werte kann man nicht auswendig lernen. Die Steigerung des Interesses für gesellschaftliche Themen bedingt die Beteiligung daran. Ziel von Debattierclubs an Schulen ist es einen Freiraum des offenen Austausches zu schaffen und Möglichkeiten zu bieten, neue Ideen für die Zivilgesellschaft zu entwickeln.

Ein Debattierklub an Schulen ist eine pädagogisch wertvolle Methode, um den bedachten Umgang mit kontroversen Argumenten zu
entwickeln. Debattieren an Schulen wird beliebter, weil es eine herausfordernde Aktivität ist, die es Schülern und Schülerinnen abverlangt, innerhalb kurzer Zeit sowohl aus ihrer eigenen Kreativität als auch ihrem Wissensschatz zu schöpfen. Ebenso wichtig sind der sportliche und der spielerische Aspekt des Debattierens, die durch die Auslosung der Seiten, die Rollenverteilung innerhalb der Seiten und der Teams und die Beachtung der Regeln gefördert werden. Spielerisch wird beim Debattieren innerhalb der Klassengemeinschaft passives Wissen in eigene Argumente verwandelt.

Zudem stärkt Debattieren an Schulen die demokratische Kultur. In einem Debattierklub werden Schülerinnen und Schüler darauf sensibilisiert, Themen und Argumente in der gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und philosophischen Auseinandersetzung kritisch zu betrachten. Dabei lernen sie auch, ihre eigenen Argumente im friedlichen und höflichen Umgang miteinander zu entwickeln.

Johannes Lindner

Ein Höhepunkt für die Mitglieder eines Debattierclubs ist die Teilnahme an Debattierturnieren.

Mach‘ auch mit!

Wir unterstützen Sie durch:

  • Den Debattiertag, der am Beginn des Schuljahres stattfindet und Workshops für AnfängerInnen, erfahrene DebattantInnen und LehrerInnen bietet.
  • Ideen für Österreich debattieren, mit zwei Terminen pro Semester zu einem jeweils anderen aktuellen Thema. Bei den Debatten werden inspirierende Speaker und erfahrene DebattantInnen eingebunden. Zielgruppe sind Jugendliche und LehrerInnen von Debattierclubs und all jene, die sich für das Debattieren interessieren.
  • Debattierclub-Workshops an deiner Schule durch Teammitglieder des Debattierklub Wiens, insbesondere in der Gründungsphase eines Debattierclubs.
  • Debattierclub Handbuch und Filme. Das Debattierclub Handbuch kann unter office@nullifte.at gegen eine Schutzgebühr (10 EUR) bestellt werden. Unterlagen finden Sie unter www.youthstart.eu „Debate Challange“ zum Downloaden.
  • Schreibwettbewerb. In Kooperation mit „Zeitung in die Schule“ (ZIS) wird zu den Themen der Staatsmeisterschaft ein Schreibwettbewerb ausgerichtet.
  • Staatsmeisterschaft „SchülerInnen debattieren“. Einmal jährlich wird ein Debattierturnier für Schülerinnen und Schüler organisiert.
  • Debattierclub-Schule. Vernetzung der Debattierclub-Community, nach der Gründung eines Debattierclubs und der Durchführung von regelmäßigen Debatten kann die Auszeichnung als „Debattierclub-Schule“ erreicht werden.
  • Lehrplan_debattierclub

KooperationspartnInnen sind das Kompetenzzentrum für wertebasierte Wirtschaftsdidaktik der KPH Wien/Krems, eesi-Impulszentrum des BMB, ifte.at, der Debattierklub Wien, das Kindermuseum ZOOM, Zeitung in die Schule (ZiS), die VHS Wien, der Wiener Stadtschulrat und die Arbeiterkammer Wien.

Debattierclub-Schilf und Debattierclub-Workshops

für LehrerInnen

Ihre Schule möchte das Debattieren an der Schule stärken und dafür ein Debattierclub-Schilf für LehrerInnen organisieren? Die KPH Wien/Krems unterstützt Sie dabei.
Kontakt: johannes.lindner@nullkphvie.ac.at

für SchülerInnen

Sie planen die Gründung eines Debattierclubs an der Schule und die regelmäßige Integration in den Unterricht? Holen Sie sich einen Debattierclub-Workshop für die SchülerInnen in der Gründungsphase oder zur Stärkung der Jury-Leistung. Der studentische Debattierklub Wien unterstützt Sie dabei.
Kontakt: schule@nulldebattierklubwien.at

Misch dich ein – der Debattierclub
Mag. Stefan LAMPRECHTER
Mag. Johannes LINDNER
Kompetenzzentrum für wertebasierte Wirtschaftsdidaktik KPH Wien/Krems